Urlaubschecker Blog

Auf diesem Reiseblog aus Österreich findest du inspirierende und kulinarische Beiträge rund um das Thema Reisen. Wir teilen mit dir unsere Erfahrungen und verraten dir nützliche Tipps für deinen nächsten Urlaub.

Accor Live Limitless – Die Vorteile

Viele Hotelketten bieten Gästen die Teilnahme an ihrem Mitgliedsprogramm an. Auch die Accor Gruppe ist hierbei keine Ausnahme. Mit dem Accor Live Limitless (kurz ALL) wird die Treue zur Hotelkette belohnt. Die Anmeldung ist kostenlos und bietet die Chance nützliche Benefits zu erhalten, die den Aufenthalt im Hotel verschönern. Nun sehen wir uns an, was uns das Programm bietet und wie wir daran teilnehmen können.

Was ist ein Hoteltreueprogramm?

Treueprogramme kennen wir heutzutage massenhaft. An der Supermarktkasse wird man täglich nach der Kundenkarte gefragt. Hierbei findet ein ganz klassisches Tauschgeschäft statt. Der Supermarkt bekommt unsere Daten für Analysezwecke und im Gegenzug erhalten wir Gutscheine und diverse Rabatte. Bei Hoteltreueprogrammen steht die Kundenbindung mehr im Vordergrund. Durch zahlreiche Angebote und Benefits werden wir dazu verleitet unseren Aufenthalt in den jeweiligen Hotelkette zu buchen.

Das klingt zwar nach einer bösen Strategie der Marketingabteilung, bietet uns aber tatsächlich wertvolle Vorteile. Um im Status aufzusteigen und somit bessere Boni abzustauben, sollte man öfters in Hotels dieser Kette nächtigen. Das Accor Live Limitless Programm nutzen wir zum Beispiel sehr oft bei unseren Städtereisen wie in Bergamo oder Rom. Die ersten Ersparnisse gibt es bereits bei der Anmeldung, deshalb lohnt sich die Mitgliedschaft ebenso für Personen, die nicht so oft verreisen.

Die Anmeldung bei Accor Live Limitless

Eine kostenlose Mitgliedschaft bei Accor Live Limitless kann ganz einfach über die Website angemeldet werden. Dort kann man sich rechts oben einen neuen Account anlegen und schon ist man Mitglied im Programm. Außerdem bietet Accor uns auch eine Android– sowie iOS App an, über welche Hotels gebucht werden können, sowie der aktuelle Status und Punktestand angezeigt wird.

Ein enormer Vorteil besteht in der Größe der Hotelkette. Weltweit gibt es jede Menge Hotels und somit auch oft genug die Chance das Programm zu nutzen. Ebenso werden uns verschiedenste Preisklassen geboten und somit gibt es eine breite Auswahl für jedes Budget. Hier ein kleiner Auszug von zugehörigen Hotels:

  • Ibis
  • Mercure
  • Novotel
  • Pullman
  • MGallery by Sofitel

Etwas schade ist, dass wir im Vergleich zu anderen Programmen bei ALL keinen richtigen Startbonus für die Anmeldung bekommen. Immerhin starten wir direkt mit dem „Classic“-Status, welcher uns einige Vorteile in Accor Hotels verschafft.

Die Stufen bei Accor Live Limitless und ihre Vorteile

Von der Struktur ist ALL in etwa gleich aufgebaut wie alle anderen Hotelprogramme. Je mehr Aufenthalte und Nächte wir in Hotels der Kette verbringen, desto höher wird unser Statuslevel. Mit jedem Level kommen, neben den bereits vorhandenen Vorteilen, neue hinzu.

Zu erwähnen ist hier noch der Unterschied zwischen Status- und Prämienpunkten. Die Statuspunkte entscheiden, wie der Name schon sagt, über den jeweiligen Status und sind immer bis Jahresende gültig. Aufgrund der Covid-Lage ist Accor hierbei sehr großzügig und verlängert den Status einfach. Im Gegensatz dazu können Prämienpunkte für tatsächliche Benefits wie z.B. eine Preisermäßigung in Hotels eingelöst werden.

Für den Classic-Status ist nicht wirklich viel notwendig, da die Anmeldung bereits reicht um diesen zu erhalten. Hierbei erwartet uns gleich ein erster guter Vorteil und zwar der Mitgliedertarif. Bei jeder Buchung spart man bis zu 10% auf den Zimmertarif. Auch den Online Check-in sowie den Fast Check-out kann man nun nutzen.

Ab 10 Nächten bzw. 800€ Umsatz erhält man den Silver-Status. Bei diesem Status gibt es ein kostenloses Getränk an der Bar (auch für die Begleitung). Sowie auf Anfrage und bei Verfügbarkeit einen Late-Check-out.

Ab 30 Nächten bzw. 2800€ Umsatz darf man sich bei ALL den Gold-Status abholen. Dieser bringt uns vermutlich den größten Vorteil des Programms: Ein Upgrade auf die nächst höhere Zimmerkategorie. Gerade wenn man zum Standard Tarif bucht, ist dies eine gute Möglichkeit ein besseres Zimmer zu erhalten. Ebenso bekommt man ein kleines Willkommensgeschenk (z.B. Pralinen).

Ganze 60 Nächte bzw. 5600€ Umsatz sind nötig um den Platinum-Status zu erhalten. Das ist schon eine ganze Menge, dafür erhält man mit dem Suite Night Upgrade garantiert eine Nacht in einer Suite und kann weitere Nächte über die Statuspunkte sammeln. Teilweise ist ein kostenloses Frühstück möglich. Die alkoholfreien Getränke in der Minibar können ebenso kostenfrei entnommen werden.

Mit dem Diamond-Status hat man endgültig den höchsten Status des Programms erreicht. Hierfür sind allerdings auch 10400€ Umsatz nötig. Einen wirklich großen Vorteil gibt es hierbei nicht. Einer Person seiner Wahl kann man hiermit einen Gold-Status schenken. Ab März 2022 erhält man zusätzlich 10 mal 10€ Gutscheine, welche für die Restaurants sowie das Spa einsetzbar sind.

Wie bekomme ich Punkte?

Um Punkte zu erhalten müssen wir, ganz simpel, beim jeweiligen Hotel Geld ausgeben. Der häufigste Weg dies zu tun ist natürlich die Buchung eines Zimmers. Hierbei sollte man darauf achten, dass man diese Buchung immer über einen offiziellen Kanal wie z.B. der Accor Website oder App tätigt. Dies ist auch generell zu empfehlen um den günstigsten Preis zu erhalten.

Wichtig zu beachten ist, dass das jeweilige Hotel an dem ALL Programm teilnimmt. So gibt es z.B. auch einige Ausnahmen wie zum Beispiel Ibis Budget Hotels, die zwar zu Accor gehören, allerdings nicht am Programm teilnehmen. Hier können natürlich keine Punkte gesammelt werden.

Eine genaue Übersicht wie viele Status- bzw. Prämienpunkte man mit welchem Status in welchem Hotel erhält bietet die Website von ALL. Zusätzlich können Punkte durch Ausgaben im Restaurant bzw. Spa oder bei anderen kostenpflichtigen Leistungen gesammelt werden.

Wofür kann ich meine Punkte ausgeben?

Nun wissen wir, wie wir Punkte sammeln können und wollen diese natürlich auch ausgeben. Statuspunkte dienen wie beschrieben nur für den Status und können nicht eingetauscht werden. Bei den Prämienpunkten sieht dies anders aus.

Der offizielle Umrechnungswert besagt, dass 2000 Prämienpunkte 40€ wert sind. Diese können wir zum Beispiel direkt bei der Buchung eines Zimmers nutzen um den zu zahlenden Betrag zu reduzieren. Wichtig zu sagen ist, dass diese bei einer Buchung nur jeweils in 2000er Schritten genutzt werden können.

Anders sieht es aus bei Leistungen im Hotel wie zum Beispiel dem Frühstück. Hier können auch weniger als 2000 Punkte verwendet werden um die Rechnung zu begleichen. In weiterer Folge gibt es einen Punkteshop sowie das ein oder andere Event, welches auf diese Art und Weise bezahlt werden kann. Prämienpunkte können übrigens auch zu Flying Blue (KLM, Air France) transferiert werden, was eine ganz gute Möglichkeit ist diese vor dem Verfall zu schützen.

Unser Fazit

Wir selbst hatten über einen langen Zeitraum den Gold-Status und konnten uns somit einen ganz guten Überblick über das Programm verschaffen. Bei der gesamten Accor Gruppe gibt es für jedes Budget eine gute Auswahl an Hotels und somit ist dieses Programm im Vergleich zu anderen auch für Personen geeignet, die keine Unsummen für Nächtigungen ausgeben möchten. Wie immer gibt es einige Vor- sowie Nachteile bei ALL.

Positiv anzusprechen ist sicher das mögliche Upgrade im Goldstatus. Dieses ist zwar immer nur nach Verfügbarkeit zu haben, hat bei uns aber trotzdem jedes Mal geklappt. Wenn man eine Kategorie unter einer Suite bucht, ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß diese auch zu bekommen. Zusätzliche Annehmlichkeiten wie ein kleines Dessert am Zimmer oder ein gratis Aperol Spritzer an der Bar versüßen uns immer wieder die Reise.

Auf der anderen Seite ist es recht schwer den Überblick zu behalten, da manche Hotels von gewissen Vorzügen ausgeschlossen sind. Somit sollte man sich im Vorfeld ansehen, welche Bedingungen bei der jeweiligen Hotelkette gelten. Berücksichtig werden müssen auch besondere Covid-Umstände, wie zum Beispiel geschlossene Bars, bei denen der Getränkegutschein nicht ausgegeben wird.

Alles in allem finden wir die Benefits des Programms sehr nützlich. Alleine die Tatsache, dass man sich einige Prozente bei der Buchung sparen kann, rechtfertigt eine unverbindliche Anmeldung.

Chris

One thought on “Accor Live Limitless – Die Vorteile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zurück nach oben