Urlaubschecker Blog

Auf diesem Reiseblog aus Österreich findest du inspirierende und kulinarische Beiträge rund um das Thema Reisen. Wir teilen mit dir unsere Erfahrungen und verraten dir nützliche Tipps für deinen nächsten Urlaub.

11 Fakten zu deinem nächsten Flug

Warum wird im Flugzeug so viel Tomatensaft getrunken? Warum hat jedes Fenster ein Loch? Rund um deinen nächsten Flug verbergen sich einige Geheimnisse. In unseren heutigen Fakten werden wir einige Mythen aufdecken und dir wahre Tatsachen präsentieren. Natürlich ist wie immer der ein oder andere Tipp für dich dabei. Glänze beim nächsten Trip mit einem geballten Wissen bei deinen Mitreisenden.

Licht wird bei Start und Landung gedimmt

Wer schon mal nach Sonnenuntergang und bei Dunkelheit los geflogen oder gelandet ist, dem wird aufgefallen sein, dass beim Start und der Landung die Lichter gedimmt werden. Das Leselicht darf gegebenenfalls weiter benutzt werden. Der Nachtmodus dient allerdings nicht dafür, um Strom zu sparen oder um den Fluggästen einen uneingeschränkten Blick auf die Stadt unterhalb zu gewährleisten, sondern ist eine reine Sicherheitsmaßnahme. Unsere Augen brauchen einige Zeit um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen. Sollte es zu einem kritischen Problem kommen, haben sich unsere Augen bereits an die Dunkelheit gewöhnt. Bei einer möglichen Evakuierung der Flugzeuges wird somit das Aussteigen erleichtert.

SSSS auf deinem Flugticket

Viele reisen heutzutage nur noch mit der Boardkarte am Smartphone. Wenn man einen Langstreckenflug antritt, bekommt man aber des Öfteren bei der Gepäckaufgabe noch ein physisches Ticket. Sollte man hierbei am Rand die Buchstaben SSSS lesen, bedeutet dies nichts Gutes. Bei Ankunft am Zielort muss man mit einer zusätzlichen Sicherheitskontrolle rechnen, die durchaus etwas länger dauern kann. Gründe dafür gibt es viele, zum Beispiel wenn man nur ein One-Way Ticket besitzt oder das Ticket mit Bargeld bezahlt hat. Manche Passagiere werden auch einfach nur zufällig für diesen zusätzlichen Sicherheitscheck ausgewählt.

Boardkarten nicht rum liegen lassen

Wo wir gerade beim Thema Boardkarte sind, wer sich diese schon genauer angesehen hat, bemerkte bestimmt, dass viele persönliche Daten auf dieser vermerkt sind. Nach dem Flug ist diese natürlich wertlos und kann entsorgt werden. Niemals sollte man sie allerdings irgendwo liegen lassen oder in einen öffentlichen Mülleimer werfen. Unsere persönlichen Daten sind äußerst wertvoll und könnten so durch Kriminelle missbraucht werden. Viel sicherer ist es, diese erst zu Hause zu entsorgen.

Deine Geschmacksnerven sind außer Takt

Wusstest du, dass deine Geschmacksnerven im Flugzeug verrückt spielen? Aufgrund des ungewöhnlichen Drucks und des erhöhten Lärmpegels verlierst du teilweise deinen Geschmack. Sehr stark davon betroffen sind die salzigen Geschmacksknospen und auch Süßes schmeckt in der Höhe weniger intensiv. Darauf müssen sich Airlines im Vorhinein einstellen und Board Mahlzeiten ordentlich würzen. Fruchtige Aromen schmecken in der Höhe allerdings unverändert, weswegen viele Passagiere einen Tomatensaft bestellen. Durch den veränderten Geschmackszustand schmeckt das Flugzeug-Hype-Getränk umso fruchtiger als sonst.

Ding und Dong im Flugzeug

Jeder kennt die lauten Ding-Dong Geräusche, die durch die Lautsprecher im Flugzeug erklingen. Doch was bedeuten diese? Ein kurzer hoher Ton ohne Nachhall bedeutet zum Beispiel, dass eine Ankündigung erfolgt. Ganz klassisch hört man dieses Geräusch wenn die Abschnallzeichen ausgeschaltet werden. Zwei kurze hohe Töne mit Nachhall bedeuten, dass das Flugzeug in kürze landen wird. Problematisch wird es bei drei Tönen hintereinander, dies bedeutet dass es einen erkrankten Passagier oder drohende Turbulenzen gibt.

Turbulenzen in der Mitte am geringsten

Gerade wenn man Flugangst hat, sind Turbulenzen wirklich schlimm. Nach einer Mahlzeit wird man auch ohne Flugangst nicht gerne durchgeschüttelt. Wer weniger von Turbulenzen betroffen sein möchte, der kann sich einen Platz in der Mitte des Flugzeuges reservieren. Hier spürt man durch die hohe Stabilität der Flügel die Windwirbel am geringsten. Am meisten bekommt man von diesen in den hinteren Reihen, also am Heck des Flugzeuges mit.

Keine Reihe 13

Bist du bei der Lufthansa oder Austrian Airlines schon mal in Reihe 13 gesessen? Wahrscheinlich nicht, da nach Reihe 12 direkt Reihe 14 anschließt. Hierzulande gilt die 13 als Unglückszahl und wurde aus der Reihenzählweise entfernt, da viele Passagier aus Aberglaube ungern in dieser Reihe sitzen. Während bei ausländischen Fluggesellschaften die 13. Sitzreihe beibehalten wurde, entfernte man dort dafür andere Zahlen. Italienische sowie brasilianische Airlines nutzen zum Beispiel keine Reihe 17. In China wird auf die 4. Reihe verzichtet, da diese dort als Unglückszahl gilt.

Das Loch im Flugzeugfenster

Er ist ganz begehrt: Der Fensterplatz! Wenn du dir schon mal die Scheibe genauer angesehen hast, wird dir aufgefallen sein, dass jedes Flugzeugfenster ein kleines Loch hat. Du brauchst allerdings nicht panisch aufspringen, dieses Loch ist ganz normal. Eine Flugzeugscheibe besteht in Wahrheit nicht aus einer Scheibe, sondern aus Drei. Das Loch befindet sich in der mittleren Scheibe und dient dem Druckausgleich. Sobald ein Flugzeug in die Luft steigt, verändert sich nämlich auch der Druck. Wir alle spüren das in unseren Ohren beim Start und der Landung. Früher waren die Scheiben rechteckig, heutzutage wählt man nur noch runde Formen, da sich so der Druck besser ausgleichen kann.

Der geheime Riegel für die Toilettentür

Wusstest du, dass sich eine geschlossene Toilettentür auch von außen öffnen lässt? Das ist notwendig, damit das Personal in einem Notfall schnell von der Passagierkabine hinein gelangen kann. Durch einen kleinen Knopf bzw. Hebel außen an der Tür, kann diese problemlos geöffnet werden. Bei den meisten Modellen befindet sich dieser Hebel unter dem WC-Schild. Suche aber bitte nicht die ganze Tür nach dem Hebel ab, wenn du das nächste Mal nur sehr dringend auf die Toilette musst.

Nutzlose Aschenbecher

Wir alle wissen, im Flugzeug gilt absolutes Rauchverbot. Ein Brand an Board ist eines der schlimmsten Szenarien, die bei einem Flug passieren können. Hast du schon bemerkt, dass es allerdings auf der Toilette immer einen Aschenbecher gibt? Aber wozu gibt es diesen, wenn rauchen doch verboten ist? Ganz einfach: Die Airlines wissen, dass sich nicht alle Passagiere an das Rauchverbot halten. Bevor eine brennende Zigarette im Mist bei Papiertüchern landet, gibt es einen Aschenbecher um dort die verbotene Zigarette sicher zu entsorgen.

Piloten essen unterschiedliche Gerichte

Hierzu gibt es kein Gesetz, jedoch eine klare Empfehlung vieler Airlines. Der Pilot und der Co-Pilot sollten nicht das selbe Gericht während des Fluges zu sich nehmen. Woran liegt das? Sollte mit dem Essen etwas nicht in Ordnung sein und beide Piloten fallen aus, gibt es niemanden mehr, der das Flugzeug fliegen kann. Natürlich ist es sehr unwahrscheinlich, dass man sich eine Lebensmittelvergiftung einfängt, aber sicher ist sicher. Wollen Piloten trotzdem die selbe Mahlzeit essen, tun sie dies zu unterschiedlichen Zeitpunkten, um sicher zu gehen, dass mit der Speise alles in Ordnung ist.

Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zurück nach oben