Urlaubschecker Blog

Auf diesem Reiseblog aus Österreich findest du inspirierende und kulinarische Beiträge rund um das Thema Reisen. Wir teilen mit dir unsere Erfahrungen und verraten dir nützliche Tipps für deinen nächsten Urlaub.

Top 10 Things to do in New York

New York ist definitiv einer der beeindruckendesten Städte der Welt. Mit fünf verschiedenen Stadtteilen und rund 8,4 Millionen Einwohnern, gibt es in der Stadt, die niemals schläft genug zu sehen. Man könnte hier genau so eine Top 100 Liste erstellen und würde vermutlich noch immer genug Interessantes finden. Aber wir haben es geschafft unsere absoluten Highlights für euch in diesem Beitrag zusammenzufassen.

1. Times Square

Times Square

Wer New York besucht, muss unbedingt einen Abstecher zum Times Square einplanen. Dutzende LED – Bildschirme und zahlreiche Reklametafeln sorgen dafür, dass man dort kaum den Unterschied zwischen Tag und Nacht erkennt. Besonders im Einbruch der Dunkelheit ist man von beeindruckend vielen Lichtern umgeben, die den Platz sehr hell wirken lassen.

Auch ein Selfie auf den roten Stufen des Times Squares darf in keiner Urlaubcollage fehlen. Da der Bereich sehr überlaufen ist – sogar zur späten Stunde – muss man damit rechnen, dass andere Touristen auf dem Foto zu sehen sein werden.

Da man sich am Times Square direkt im Zentrum von Manhattan befindet, hat man von dort einen schnellen Zugang zum Broadway sowie zu vielen verschiedenen Flagship-Stores.

2. Empire State Building

Empire State Building

Wolkenkratzer prägen die Skyline von New York. Auch wenn man sich nicht für Architektur interessiert, das Empire State Building und vor allem der Blick von oben, sind ein einmaliges Erlebnis.

Die wundervolle Eingangshalle sowie die Fahrt mit dem Aufzug (inklusive kleiner Show) in die höchste Etage sind ein sehenswertes Spektakel, das von einem Ausblick in 373 Meter Höhe gekrönt wird.

Wenn man bedenkt, dass das Empire State Building bereits 1931 erbaut wurde, ist dies tatsächlich ein beeindruckendes Meisterwerk.

3. Central Park

Central Park

Wer vom Times Square den kleinen Fußmarsch zum Central Park wagt, erlebt zwei total unterschiedliche Welten. Vom stressigen Alltag der Stadt geht es direkt in das grüne Erholungsgebiet von Manhattan.

Der Central Park war schon Drehort für viele Hollywood Produktionen und verdient sich mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten schon fast einen eigenen Beitrag.

Im Sommer lädt der Park zum Schlendern ein und bietet sogar die Möglichkeit bei einer romantischen Runde mit einem Ruderboot zu entspannen. Aber auch im Winter lohnt sich ein Besuch. Gerade zum Schlittschuhlaufen bietet der Central Park eine atemberaubende Kulisse.

Direkt im Central Park, befindet sich auch der Central Park Zoo. Ob tropische oder polare Klimazonen, hier können verschiedenste Tierarten bestaunt werden.

4. Rockefeller Center und Top of the Rock

Rockefeller Center und Top of the Rock

Der Gebäudekomplex liegt direkt an der berühmten Fifth Avenue. Auch beim Rockefeller Center lohnt es sich die Aussichtsplattform “Top of the Rock” zu besuchen. Nicht nur einen Ausblick auf das Empire State Building, sondern auch auf den ganzen Central Park kann man von ganz oben erwarten.

Im Rockefeller Center können Shoppingliebhaber ihrer Leidenschaft gut nachgehen – neben zahlreichen Läden gibt es dort auch den ein oder anderen Flagship Store.

Gerade in der Weihnachtszeit ist das Rockefeller Center mit seinem märchenhaften Eislaufplatz sowie dem riesigen Weihnachtsbaum besonders beliebt. Die zauberhafte Kulisse wurde auch für bekannte Filme wie Kevin allein in New York genutzt.

5. Brooklyn Bridge

Brookyln Bridge

In New York wird viel gefahren, ob mit der Subway oder mit dem Taxi. Es lohnt sich aber auch öfters den Fußweg zu nehmen. Die Brooklyn Bridge ist ein ideales Beispiel für einen wunderschönen Spaziergang – sie verbindet die Stadtteile Manhattan und Brooklyn über dem East River.

Eine pauschale Aussage wie lang man zum Überqueren dieser braucht, gibt es leider nicht. Das hängst stark davon ab wie viel los ist und wie viele Stopps man für die tollen Fotos der New Yorker Skyline einlegt.

Wichtig zu erwähnen ist, dass sich der Fußgängeraufgang in Manhattan nicht direkt am East River befindet, sondern ein paar Blocks westlich entfernt.

6. Freiheitsstatue

Freiheitsstatue

Einst ein Geschenk von Frankreich an die USA, thront die Statue of Liberty bereits über 130 Jahre in New York City. Sie befindet sich auf ihrer eigenen Insel “Liberty Island” und ist in etwa 2,5 Kilometer vom südlichsten Punkt in Manhattan entfernt.

Am Hafen werden diverse Touren angeboten um auf die Insel zu gelangen. Wer bis in die Krone möchte, braucht ein extra Ticket dafür. Hier lohnt es sich früh zu buchen, da die Besichtigungen bis in die Krone relativ schnell ausgebucht sind.

Der Statue kostenlos nah kommen ist ebenso möglich. Es empfiehlt sich die Fahrt mit der Staten Island Ferry, die zwischen Manhattan und Staten Island pendelt.

7. Grand Central Station

Grand Central Station

Die Grand Central Station ist ein Sinnbild für die Stadt die niemals schläft. Als einer der größten Bahnhöfe der Welt, war sie bereits Kulisse für viele Filme und ist das meistbesuchte Gebäude in ganz New York City.

In der Haupthalle befindet sich eine türkis-blaue Decke, die durch ihre wundervolle Bemalung prachtvoll glänzt. Auch die legendäre goldene Uhr lässt sich in diese Halle bewundern.

Einige Geheimnisse lassen sich in der Grand Central Station auch entdecken. Durch die spezielle Architektur gibt es die sogenannte Flüstergalerie. Wird in einer bestimmten Ecke des Bahnhofs geflüstert, ist dies auf der anderen Seite zu hören.

Auch ein Besuch des riesigen Food Market sowie der zahlreichen Restaurants innerhalb des Bahnhofs lohnt sich.

8. Natural History Museum

Natural History Museum
Von Ingfbruno – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Bekannt aus “Nachts im Museum” bietet das Natural History Museum eine Reise von den Urzeiten der Dinosaurier, über die Tierwelt der Erde, bis hin zu entfernten Galaxien – eine breite Vielfalt an naturhistorischen Themen.

Ist man mit Jurassic Park aufgewachsen, so sind die Dinosaurier auf jeden Fall ein Highlight. Auch der riesige Blauwal, welcher in Originalgröße an der Decke hängt, ist atemberaubend und definitiv sehenswert.

Da das Museum wirklich riesig ist, sollte man genug Zeit zum Erkunden einplanen – es ist auch gut erreichbar, da es sich westlich neben dem Central Park befindet.

9. Chinatown / Little Italy

Chinatown

In New York gibt es gute Möglichkeiten um zu vergessen wo man gerade ist – Chinatown und Little Italy versetzen einen plötzlich in andere Länder.

Chinatowns gibt es auch in anderen Städten wie zum Beispiel in London – jedoch nicht in dem Ausmaß wie Mitten in Manhattan. Ist man erstmal angekommen, gestaltet sich die Orientierung etwas schwierig, da sämtliche Schilder nur auf Chinesisch vorzufinden sind.

Neben diversen exotischen Läden, locken viele Restaurants mit ihrem chinesischen Speiseangebot. Sehenswert ist auch der älteste buddhistische Tempel an der Ostküste von Amerika.

Raus aus dem fernen Osten und rein ins Bella Italia heißt es in Little Italy. Viele kleine Cafes, Restaurants sowie auch Street Food Läden, lassen die Besucher einen Hauch von der authentischen Lebenslust Italiens erleben.

10. Coney Island

Coney Island

Coney Island befindet sich im Süden von Brooklyn und lässt sich von Manhattan durch die gute öffentliche Verbindung schnell erreichen.

Das Stadtviertel ist für den Luna Park bekannt, der auch in Serien wie “How I Met Your Mother” und Co zu sehen ist. Dort kann man neben der Holzachterbahn “Cyclon” viele andere Fahrgeschäfte erwarten. Der Vergnügungspark befindet sich direkt am Brighton Beach.

An der schönen Strandpromenade versorgen kulinarische Stände die Besucher mit amerikanischem Street Food – der klassische Corn Dog ist ein besonderes Must-Eat Highlight. Mit diesem Rezept bringst du die leckeren Würstchen am Spieß zu dir nach Hause.

An heißen Sommertagen ist der kalte Atlantik eine willkommene Abkühlung und ein beliebter Ort um zu Entspannen sowie der Hektik der Hauptstadt zu entfliehen.

Avatar

Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück nach oben