Urlaubschecker Blog

Auf diesem Reiseblog aus Österreich findest du inspirierende und kulinarische Beiträge rund um das Thema Reisen. Wir teilen mit dir unsere Erfahrungen und verraten dir nützliche Tipps für deinen nächsten Urlaub.

Eine magische Reise auf den Spuren von Harry Potter

Achtung Spoiler! Auch wenn es jetzt richtig hart klingt: Hogwarts gibt es nicht wirklich. Okay … Bitte weiteratmen! Das bedeutet nämlich auch, dass Muggels die überwältigen Filmkulissen tatsächlich besuchen können. Viele Harry Potter Drehorte findet man in verschiedenen Ecken des Vereinigten Königreichs.

Alnwick Castle

Das Alnwick Castle in Northumberland wurde für die Außenaufnahmen von Hogwarts sowie für zahlreiche andere Szenen verwendet. Hier lehrte zum Beispiel Madam Rolanda Hooch den Gryffindor Schülern zum ersten Mal das Besenfliegen. Auch die Regeln des Zaubersports Quidditch lernte Harry Potter im Außenhof dieser mittelalterlichen Burg.

In den Innenhöfen entstanden Schnittszenen, in denen die Hogwarts Bewohner ihre tägliche Pflichten nachgehen. In dem zweiten Teil “Harry Potter und die Kammer des Schreckens” wurde dort auch die Szene gedreht, in der Harry und Ron mit dem fliegenden Auto in Hogwarts landen. Der Löwenbogen diente als Kulisse des Eingangstores in Richtung des verbotenen Waldes und der Hütte von Hagrid.

King’s Cross Station

Am King’s Cross Bahnhof in London, trifft man auf das Gleis 9¾, bei dem die Schüler in den Hogwarts Express einsteigen. Um auf das geheime Gleis zu kommen laufen die Zauberer durch eine magische Säule zwischen den Gleisen 9 und 10. Tatsächlich wurden die Szenen zwischen den Gleisen 4 und 5 gedreht, da es bei den Gleisen 9 und 10 gar keine Wand gibt.

Auf dem Gleis 9 ¾ können Fans ein zauberhaftes Foto mit dem inszenierten Gepäckwagen machen, der schon zur Hälfte in der Mauer verschwunden ist. Souvenirs lassen sich in dem “HARRY POTTER SHOP AT PLATFORM 9 ¾” erwerben, der direkt am Bahnhof besucht werden kann.

Glenfinnan Viadukt

Das Glenfinnan Viadukt befindet sich inmitten der idyllischen Landschaft von Schottland und ist die Brücke, auf welcher der Hogwarts Express die Schüler in die Zauberschule bringt. Als Harry und Ron im zweiten Teil mit dem fliegenden Auto dem Zug nachjagen, lässt sich das Viadukt besonders gut erkennen.

Heute verkehren auf der Strecke regelmäßig Zuge von Glenfinnan nach Fort William. Ein ganz besonderes Highlight ist jedoch der “Jacobite Steam Train“, der in der Saison seine Passagiere durch die zauberhafte Landschaft nach Mallaig bringt. Auf der Fahrt in dem historischen Dampfzug bekommt man das Gefühl, tatsächlich mit dem Hogwarts Express in die magische Welt zu reisen.

Leadenhall Market

Der Leadenhall Markt, diente der Außenaufnahme der Winkelgasse. Die kleinen und aneinandergerieten Läden sind das Ebenbild der belebten Zauberer-Einkaufsstraße, in der Harry Potter und seine Freund ihre Zauberstäbe und anderes Schulequipment besorgt haben.

Der magische Eingang zur Winkelgasse verbirgt sich im Hinterhof des Pubs “Zum Tropfenden Kessel” und öffnet sich nur wenn man mit einem Zauberstab die Backsteine berührt. Die Szene in der Hagrid und Harry im ersten Teil vor dem Pub stehen wurde vor dem Optikerladen in der Bull’s Head Passage gedreht. Für die Dreharbeiten zu “Harry Potter und der Gefangene von Askaban” hat man die Kulisse des Tropfenden Kessels vom Leadenhall Market zum Borough Market verlegt.

Loch Shiel

Das schottische Loch Shiel fungierte als Drehort für alle Harry Potter Filme und stellt den Hogwarts See dar. In „Harry Potter und der Gefangene von Azkaban“ fliegt der Hippogreif Seidenschnabel über den See und taucht seine Krallen ins Wasser.

Der See war auch Schauplatz der Unterwasseraufgaben des Trimagischen Turniers in “Harry Potter und der Feuerkelch”. Im ersten Teil erkennt man das Loch Shiel wunderschön in der Szene, in der Harry aus der Ferne über den Hogwarts See schaut und seine Eule fragt: “Who am I, Hedwig? What am I?”. Diese Szene wurde übrigens von der Besucherplattform des Glenfinnan Visitor Centres gedreht.

Oxford

Die bekannte Universität in Oxford wurde als Schauplatz vieler Szenen der Harry Potter Reihe herangezogen. Die Divinity School mit der gotischen Gewölbedecke wurde in die Hogwarts Krankenstation von Madame Poppy umgewandelt. In einem Teil der Bodleian Library versuchte Harry Potter mit seinem Unsichtbarkeitsumhang und einer Lampe ein Buch aus der Verbotenen Abteilung zu stehlen.

Über der Treppe des Christ Church College wurde die berühmte Eingangsszene gedreht, in der Professor McGonagall auf Harry, Ron und Hermine trifft. Die Treppe führt zum Tudor Great Speisesaal, der als Inspiration für die große Hogwarts Dining Hall diente. In den Fluren der Christ Church wurden auch die Szene gefilmt, in der Hermine Harry die Quidditch-Trophäe zeigt, die sein Vater gewonnen hat.

Reptile House

Im Londoner Zoo entstand die Szene vom gemeinsamen Ausflug der Dursleys mit Harry in das Reptilienhaus. Dort kommuniziert Harry zum ersten Mal mit einer Schlange in der Parsel Sprache. Während der Unterhaltung stößt ihn sein Cousin Dudley zu Boden, der zuvor die schlafende Schlange mit heftigen Schlägen gegen die Scheibe belästigte. Voller Wut zaubert Harry unabsichtlich das Glas an der Vorderseite des Käfigs weg, womit Dudley in das Gehege hinein fällt und voller Angst auf das Riesenreptil reagiert.

Bevor die Boa die Gelegenheit nutzt um sich aus dem Reptilienhaus nach draußen zu schlängeln, dankt sie Harry für die außergewöhnliche Befreiungsaktion. Dudley kreischt panisch um Hilfe, als er aus dem Gehege steigen möchte und die Scheibe wieder angebracht ist. Harry amüsiert sich darüber köstlich und entdeckt auf diese Weise, dass er magische Fähigkeiten besitzt.

Vera

Vera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück nach oben