Urlaubschecker Blog

Auf diesem Reiseblog aus Österreich findest du inspirierende und kulinarische Beiträge rund um das Thema Reisen. Wir teilen mit dir unsere Erfahrungen und verraten dir nützliche Tipps für deinen nächsten Urlaub.

Chestnut Cheesecake

Wenn sich eine Maroni mit einem Spekulatius verabreden und sich die beiden in einem Cheesecake treffen, was ist das? Genau, eine Geschmacksexplosion. Die Kombination aus typisch saisonalen Zutaten und einem All-Year Favorit, dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Daher stellen wir vor … tam, tam, tam … den Chestnut Cheesecake auf Spekulatiusboden. O M G! Mit diesem Rezept starten wir in die Maroni Jahreszeit auf eine sehr leckere Art und Weise.

Statt dem typischen Boden aus Butterkeksen, verwenden wir Spekulatiuskekse, die es mittlerweile schon seit Anfang August in den Supermärkten zu kaufen gibt. Das würzige Mürbeteig Gebäck kommt ursprünglich aus Belgien oder den Niederlanden und erhöht definitiv unsere Vorfreude auf Weihnachten. Das Maroni Püree kann fertig gekauft werden und befindet sich meistens gefroren in der Tiefkühlabteilung. Auch vorgegarte Maroni können schnell zu einem Püree verarbeitet werden.

Zutaten

Boden
200 g Spekulatiuskekse
85 g Butter

Füllung
600 g Frischkäse
150 g Creme Fraiche
250 g Maroni- bzw. Kastanienpüree gesüßt
100 g Zucker
1/2 TL Vanille Extrakt
2 TL Rum braun
3 Eier
1 TL Zimt
1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Damit die Oberfläche beim Backen keine Risse bekommt, bereiten wir die Springform zuerst für ein Wasserbad vor. Dafür nehmen wir zwei lange Streifen Alufolie, die wir überkreuzt auf die Arbeitsfläche legen. In der Mitte platzieren wir die Springform und rollen die Alufolie quasi ein. Wichtig ist, dass die Folie an den Außenwänden sorgfältig hochgedrückt wird, damit anschließend kein Wasser in den Kuchen eindringen kann.

Danach die Spekulatiuskekse in einer Küchenmaschine sehr fein mahlen. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und mit den Kekskrümeln gut vermischen. Die fertige Mischung auf dem Boden der eingefetteten Springform gleichmäßig verteilen und gut festdrücken.

Maroni Püree nach Packungsbeilage auftauen oder bereits aufgetautes Püree griffbereit zur Seite stellen. In einer Schüssel Frischkäse cremig schlagen und mit Creme Fraiche, Zucker, Vanille Extrakt, Zimt, Rum sowie Zitronensaft auf niedrigster Stufe vermischen. Anschließend Maroni Püree kurz dazu schlagen. Es ist vollkommen ok, wenn noch grobe Stücke im Teig zu finden sind. Zum Schluss jeweils ein Ei nach dem anderen hinzufügen und nur so lange mixen, bis ein homogener Teig entstanden ist. Wichtig ist, dass nicht viel Luft in die Frischkäsefüllung gelangt.

Den Ofen auf 165 Grad vorheizen und heißes Wasser vorbereiten. Die Springform in ein tiefes Backblech oder eine große Auflaufform stellen und mit der Maroni-Frischkäsecreme befüllen. Die Oberfläche in der Springform glatt klopfen. Bei diesem Vorgang entweicht ebenfalls unerwünschte Luft aus der Füllung. Danach das Backblech bzw. die Auflaufform mit heißem Wasser ca. 2 cm hoch aufgießen und vorsichtig für 60 Minuten in den Ofen stellen.

Nach der Backzeit den Cheesecake bei Zimmertemperatur auskühlen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen. Mindestens 6 Stunden und am besten über die Nacht fest werden lassen.

Gutes Gelingen! 🙂


Vera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück nach oben